Montag, 13. Februar 2017

Buchbesprechung: Animox - Eine mitreißende Fantasy-Serie mit vielen überraschenden Wendungen

Über cleverefrauen.de durften mein Sohn und ich ein neues, spannendes Jugendbuch kennenlernen:

Animox

 (Quelle: cleverefrauen.de)


Hauptfigur des Buches ist der 12jährige Simon Thorn, der bei seinem Onkel Darryl in New York auf wächst und in seiner Schule ein Außenseiter ist. Grund hierfür ist vor allem, dass er mit Tieren sprechen kann und seine Klassenkameraden ihn für einen Spinner halten. Er, zieht sich immer mehr zurück. 

Bei einem unangekündigten, überraschenden Besuch seiner Mutter bei ihm und seinem Onkel erlebt er mit, dass diese von Ratten entführt wird und sich sein Onkel zu einem Wolf verwandelt, um ihn zu schützen. Nun wird ihm klar, dass seine Familie ihn lange Zeit belogen hat bzw. ihm vieles verheimlichte. Sein ganzes Leben wird von dem einen auf den anderen Tag vollkommen auf den Kopf gestellt und nichts ist mehr, wie es war.

Seht Euch doch meine vollständige Buchbesprechung direkt auf cleverefrauen.de an. Lest rein und lasst Euch begeistert. 

Liebe Grüße

Eure Netti

Sonntag, 22. Januar 2017

Mein neuer stylischer Lifewit Rucksack - ich bin begeistert

Da ich für meine Arbeit neben Ordnern und anderen Papieren auch ab und an meinen Laptop dabei haben muss, wollte ich für mich einen Rucksack, der nicht nach einem 08/15 Rucksack aussieht, sondern einen, der edel und hochwertig wirkt, mir ausreichend Taschen und Stauraum bietet und auch insgesamt hochwertig in der Verarbeitung ist. 

Auf der Suche danach bin ich auf Amazon auf den Rucksack von Lifefit gestoßen.
 

Er hat mir auf Anhieb gefallen. Er ist in seiner Art wirklich einzigartig und bietet mir ein Hauptfach, ein stoßsicheres Laptopfach, eine große Fronttasche mit Reißverschluss, eine Anti-Diebstahl-Rückentasche, wie ich sie bisher bei noch keinem Rucksack kennengelernt hatte, 2 seitliche Taschen mit Reißverschluss, 2 Netztaschen, 5 Innentaschen für die Aufbewahrung aller Utensilien sowie einen Schlüsselanhänger.

 

 Der Rucksack hat die Maße 46x33x15 cm und ist für mich optimal in der Größe. Die Verarbeitung ist mängelfrei. So sind nirgends lose Fäden, Löcher oder Materialfehler erkennbar. Die Reißverschlüsse sind alle ordentlich und leichtgängig, ohne dass hier irgendwas hakt.


 
Vorn habe ich zum Verschließen einen Kordelverschluss sowie Schlaufen. Fremde können den Rucksack so nicht so schnell unbemerkt öffnen. Das Material ist sehr robust. So besteht der Rucksack zum überwiegenden Teil aus Canvas (Leinen) und Echtlederelemente. 





Die Schultergurte als auch der Rückenbereich im Allgemeinen sind leicht gepolstert, so dass ein angenehmes Tragen garantiert werden kann. Der Rucksack sitzt sicher und bequem.

 
Der Griff an der Oberseite des Rucksacks ist äußerst stabil und hält mit Sicherheit lange.

Ich bin insgesamt mit dem Rucksack rundum zufrieden und empfehle ihn gern weiter.

Der aktuelle Preis mit 42,99€ ist meines Erachtens im Rahmen und fair.
 
Schaut ihn Euch doch auch mal an.

Liebe Grüße

Eure Netti

Mittwoch, 18. Januar 2017

syNeo - das 24Stunden Deo mit den Duftrichtungen Passion und Paradise - was versprochen und was davon gehalten wird

Über das gofeminin TestLabor bekam ich die Möglichkeit, zwei Deos von syNeo kennenzulernen. Bislang hatte ich noch nichts von dieser Marke gehört, so dass ich natürlich noch einen Tick neugieriger war als sonst.

Sonntag, 15. Januar 2017

Das neue Daily Superfoliant von Dermalogica im Test

Die Haut verändert sich Tag für Tag und ist immer wieder von Neuem Luftverschmutzung und Umwelteinflüssen ausgesetzt. Ich persönlich finde eine gute, hautverträgliche und effektive Pflege, insbesondere auch für die Gesichtshaut, sehr wichtig.

Dermalogica als Marke habe ich bereits durch Maxiproben in Beautyboxen kennengelernt und war davon wirklich begeistert. Einzig und allein der Preis der Produkte ist mir persönlich etwas zu intensiv.

Um so mehr habe ich mich gefreut, über Freundin TrendLounge als eine von vielen Testerinnen das neue hauterneuernde Pulverpeeling 

Daily Superfoliant



testen zu dürfen. 

Es bietet einen Daily Detox-Ansatz zum Schutz vor Hautalterung durch Luftverschmutzung, bindet und entfernt den Feinstaub und umweltbedingte Ablagerungen auf der Haut.

Heute möchte ich Euch dieses nagelneu im Februar 2017 auf den Markt kommende Produkt gern zeigen und vorstellen.

In meinem Testpaket waren folgende Dinge enthalten:


1. Daily Superfoliant in Originalgröße,


2. 3x Multivitamin Polwer Serum (7ml)


3. 5 Produktbroschüren und


4. eine Zeitschrift freundin 


In der Luft, die uns täglich umgibt, sind eine Vielzal von Schadstoffen enthalten. So finden sich hier:

Feinstaub (Asche, von der Landwirtschaft und dem Baugewerbe produzierter Staub und von Kraftfahrzeugen verursachter Ruß, was einen unregelmäßigen Teint und somit Pigmentstörungen hervorrufen kann), 

Oxide (Stickstoffdioxid und Schwefeldioxid, die aus natürlichen oder industriellen Verbrennungsprozessen herrühren und Radikale erzeugen, die den hauteigenen Lipidschutzfilm beeinträchtigen), bodennahes Ozon (auch als Smog bekannt, der der Haut nach nur ein paar Stunden einen beträchtlichen Anteil ihres natürlichen Vitamingehaltes einziehen kann), 

polyzyklische aromatische Kohlenwassersstoffe (auch PAK genannt, organische Schadstoffe aus der Holzverbrennung und aus Autoabgasen, vor allem Dieselausstöße, die zu vermehrter Bildung von Pigmentflecken und Falten führen), 

Zigarettenrauch (eine Zusammensetzung aus verschiedenen Schadstoffen, die zur vorzeitiger Hautalterung und Erkrankungen führen können) 

und viele weitere.

Wie funktioniert nun das neue Daily Superfoliant genau?

 Das Entfernen von Schadstoffen mit Hilfe von diesem Produkt beugt beschleunigter Hautalterung vor und sorgt für ein strafferes und gesünderes Erscheinungsbild der Haut.

Es wird bei Kontakt mit Wasser aktiviert und setzt einen Komplex aus drei Wirkstoffen frei, der sich aus hochwirksamen Enzymen, hauterneuernden Alphahydroxysäuren und einer Anti-Schadstoff-Technologie zusammensetzt.

Binchotan-Aktivkohle reinigt die Haut und absorbiert Umweltgifte tief in den poren, während Niacinamid, Rotalgen und Tara-Fruchtextrakt Schutz vor den schädlichen Auswirkungen der Umweltbelastungen bieten.

Wie wird das feine Peeling-Pulver angewandt?

 

Die Anwendung ist einfach und problemlos. Ich gebe einen halben Teelöffel Daily Superfoliant auf die feuchten Handinnenflächen und reibe die Hände aneinander, bis ich eine cremige Konsistenz erhalten habe. Diese trage ich nun in kreisenden Bewegungen auf meine gereinigte Gesichtshaut auf. Wie bei den überwiegenden Teil von Gesichtspflegeprodukten ist hier natürlich die Augenpartie auszusparen. Nachdem ich das Produkt gründlich und sanft einmassiert habe, kann ich es mit warmem Wasser wieder abspülen. 

Preis: 

57g für 72,00 €

Meine Eindrücke nach dem Testen:

In der Umverpackung, in der das Produkt selbst als auch eine Anleitung zur Anwendung finde, ist schick aufgemacht und so gestaltet, dass ich durch die transparente Folie auf der Vorderseite das Daily Superfoliant sehen kann.


 Die Kunststoffflasche, die wie die Dermalogica Produkte alle ebenfalls in weiß gehalten ist, kann ich über einen Schraubverschluss öffnen. Nachdem ich die Schutzfolie entfernt habe, kann ich auch schon mit meinem Test starten. 


Das darin enthaltene Pulver ist grau und wirkt irgendwie aschefarben. So richtig angesprochen hat mich das farblich nicht wirklich, doch kommt es darauf ja nicht an.



Das Pulver ist sehr, sehr fein. Mit etwas Wasser lässt es sich gut zerreiben, so dass eine pastenartige Substanz entsteht. Diese lässt sich leicht auf dem Gesicht verteilen und einmassieren. Ich empfinde die Prozedur des Einmassierens ebenso als Wohltat für die Haut wie die eigentliche Wirksamkeit des Produkts.

Meine Haut fühlt sich nach dieser Peelingbehandlung rein, befreit und irgendwie "leicht" an. Ich bin total begeistert von dem Daily Superfoliant. 

Wer das Geld dafür übrig hat, dem ist das Produkt von meiner Seite aus wärmstens zu empfehlen.

Kennt Ihr bereits Produkte von Dermalogica?

Liebe Grüße

Eure Netti

Montag, 2. Januar 2017

Buchbesprechung: DDR: Pullerpause – im Tal der Ahnungslosen

Über ClevereFrauen.de bekamen meine Tochter und ich die Möglichkeit, ein tolles Buch zu lesen, dass auf interessante und witzige Art Einblicke in die DDR-Zeit gibt und Vorurteile auf die Schippe nimmt.

(Quelle: cleverefrauen.de)
Viele Kinder kennen die DDR nur aus Erzählungen und können sich die Wirklichkeit kaum vorstellen. Die Kinder sind hier Pioniere, es gibt Autos aus Pappe, Muckefuck-Kaffee, Patenbrigaden....
Ein herrliches Buch, das sowohl Einblicke in die DDR-Zeit gibt als auch viel zum Nachdenken bewegt. Gerade weil meine Tochter oft auch Fragen zu den damaligen Zeiten stellt und einiges nicht unbedingt so wiedergegeben wird, wie es in Wirklichkeit war, ist das Buch eine super Möglichkeit, den Kindern die Tatsachen aufzuzeigen und Mißverständnisse und Vorurteile aus dem Weg zu räumen.

Schaut doch mal rein. Ich würde mich freuen.

Liebe Grüße

Eure Netti