Sonntag, 18. Februar 2018

Melitta® Kaffee des Jahres 2018 - ich habe ihn probiert #mytestmelitta

Kleine wie große Anlässe werden mit Melitta® zu ganz besonderen Momenten, ob es nun die Kaffeepause mit der Lieblingskollegin ist, der Kaffee im Bett an einem kalten Sonntagmorgen oder die Kuchenrunde bei Eltern oder mit Freunden.


Ich habe mich ganz besonders gefreut, über myTest die neue Kreation von Melitta ausprobieren zu können und möchte Euch heute sehr gern darüber berichten. In meinem Testpaket waren 5 Probepäckchen á 100g enthalten. Ein Probepäckchen reicht für ca. 6 Tassen Kaffee.

Was ist nun das Besondere an diesem Kaffee und insbsondere dieser neuen Kreation?

Der Kaffee wird auf den Punkt geröstet bis zum sogenannten second crack. Mmh ... was soll das sein ... second crack? Bislang hatte ich davon noch nie etwas gehört. Aber ich habe mich natürlich kundig gemacht. Kaffeeprofis nennen genau diesen Punkt so, an dem die Kaffeebohne das zweite Mal knackt und 800 Aromen sich voll entfalten. Nur ein erfahrener Röst-Profi kann diesen Punkt mit Hilfe von Geschick, Gespür und Erfahrung erkennen. Computer sind hier fehl am Platz und können eben das nicht. 

Wenn Ihr Euch hier näher informieren möchtet, schaut auf die Seite von Melitta, wo nochmal vieles ganz genau erklärt wurde:


Fakten zum Kaffee des Jahres



Der Kaffee ist vollmundig mit weichem Aroma und hat eine leicht karamellige Note. Er besteht aus 100% Arabica-Bohnen und hat die Stärke 3. Die Kaffeebohnen stammen aus Hondurals.

Geeignet ist der Kaffee für Filtermaschinen.


Preis: 

500g Packung für 4,99 €

Meine Eindrücke:




Schon beim Öffnen der Tüte kommt mir ein tolles Kaffeearoma entgegen. Ich habe den Kaffee in einer normalen Filtermaschine zubereitet. 

Vom Geschmack her ist der Kaffee sehr lecker. Er ist vollmundig und von der Stärke für mich gerade richtig. Wenn ich genau darauf achte und bewusst schmecke, dann schmecke ich auch eine leichte Karamelnote heraus. Da ich Karamel über alles liebe, könnte diese für mich glatt noch etwas stärker zum Vorschein kommen .... ;-)

Der Kaffee ist gut verträglich. Meine Mutter, die mit ihrem Magen Probleme hat, hatte im Nachgang keine Schwierigkeiten. 

Insgesamt bin ich mit der neuen Sorte sehr zufrieden und empfehle sie auch uneingeschränkt weiter. 

Habt Ihr sie bereits probiert?

Wenn ja, interessieren mich Eure Meinungen dazu. Postet sie einfach hier und lasst es mich wissen. 

Liebe Grüße

Eure Netti

Montag, 29. Januar 2018

Das nährende Trockenöl von Kneipp - für Körper, Gesicht und Haar

Heute möchte ich Euch gern ein neues Kneipp-Produkt vorstellen, das ich gestestet habe. 


 Es handelt sich hierbei um das nährende Trockenöl. Kneipp wirbt damit, dass es sowohl für Körper, Gesicht als auch fürs Haar anwendbar ist.
Ich war also sehr gespannt darauf und habe es natürlich auch in allen drei Anwendungsbereichen ausgetestet. Bevor ich aber auf meine Eindrücke und Erfahrungen zu sprechen komme, möchte ich Euch natürlich erst einmal etwas über das Öl selbst erzählen.

Als Inhaltsstoffe sind folgende angegeben: 

Helianthus Annuus Hybrid Oil, Caprylic/Capric Triglyceride, Isopropyl Palmitate, Ethylhexyl Stearate, Triheptanoin, Tocopheryl Acetate, Squalane, Camellia Oleifera Seed Oil, Argania Spinosa Kernel Oil, Orbignya Oleifera (Babassu) Seed Oil, Amaranthus Caudatus Seed Extract, Pogostemon Cablin Oil, Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Peel Oil, Citrus Limon Peel Oil, Linalool, Limonene, Coumarin, Alpha-Isomethyl Ionone, Parfum (Fragrance), Tocopherol.
  [Quelle: Kneipp]

Hervorzuheben sind hier vor allem das Kamelien- (Kameliensamen-) und Arganöl, die eine besonders pflegende Wirkung mit sich bringen. 
Kamelien sind Pflanzen, die eng mit dem Teestrauch verwandt sind und vor allem urpsprünglich aus Ostasien stammen. Sie stehen in Asien für Freundschaft, Eleganz und Harmonie und spielten bei Hof- und der Teezeremonie eine Rolle, wogegen sie in Japan als Symbol für Vergänglichkeit und den Tod gelten und das Kamilienöl ausserdem ein traditionelles Mittel zur Klingenpflege von Schwertern darstellt. Das Öl selbst ist besonders lange haltbar und geruchsneutral. Es ist reich an an Antioxidantien. Es glättet, pflegt und schützt die Haut auf sanfte und natürliche Weise. Cameliaöl wird besonders bei trockender und empfindlicher Haut empfohlen.
Arganöl ist hierzulande schon mehr bekannt und in aller Munde, stellt es doch ein Allrounder als Pflegeöl in verschiedenen Bereichen dar.  Es ist ein aus den Früchten des im Südwesten Marokkos beheimateten Arganbaumes gewonnenes Pflanzenöl. Es ist reich an Vitamin E und ungesättigten Fettsäuren und hat gute rückfettende und damit hautstraffende Eigenschaften und ist damit ebenfalls gut für besonders trockene Haut geeignet. Es wird ebenfalls empfohlen zur Haarpflege und auch Nagelpflege.


Anwendungshinweise:



Für die Hautpflege:

Das Öl sollte in etwa aus 10 cm Entfernung dünn auf die Haut aufgesprüht und sanft eingerieben werden. 

Für die Gesichtspflege:

Etwas Öl wird auf die Handfläche gesprüht und und sanft mit den fingern im Gesicht einmassiert. Hierbei sollte die Augenpartie ausgespart werden.

Für die Haarpflege: 

Um die Haare zu pflegen, ein wenig Öl auf das trockene oder noch feuchte Haar geben und in den Haarspitzen verteilen. 

Preis 

100 ml für 8,99 EUR

Erste Eindrücke:




 Das Öl macht einen guten und hochwertigen Eindruck. Es befindet sich in einer stabilen Kunststoffflasche mit Sprühfunktion. Das Aufsprühen empfinde ich als komfortabel in der Anwendung und garantiert mir so auch eine gewisse Hygiene und Sauberkeit. Nichts kann versehentlich beim Umkippen auslaufen oder "schmaddern". 

Im Öl selbst setzt sich nichts ab. Es hat einen milden, sehr angenehmen, leicht süßlichen Duft, der mir persönlich sehr gut gefällt. 

Auf dem Umkarton finde ich ebenso wie auf der eigentlichen Flasche alle für mich notwendigen Informationen wie Anwendung, Inhaltsstoffe, Abfüllmenge. Gedruckt ist es in deutscher als auch in französischer Sprache. 

Meine Anwendungserfahrungen:

Als Körperpflegeöl macht es sich sehr gut und das Auftragen ist durch die Sprühfunktion äußerst komfortabel. Die Haut fühlt sich nach der Pflege angenehm weich an.

Für die Gesichtspflege nutze ich es in der Regel eher nicht, habe es aber natürlich dennoch ausprobiert. Hier sprühe ich etwas in die Hand, verreibe es und trage es dann aufs Gesicht auf. Obwohl ich von der haut recht empflich bin, insbesondere im Gesicht, habe ich es gut vertragen. Auch hier fühlt sich die Haut angenehm weich und gepflegt an. Als reichhaltige Pflege gerade in der Winterzeit, in der die Haut durch die trockene Luft gereizter und trockener ist, ist das Öl perfekt.

Da ich häufiger trockene Kopfhaut und auch trockenes, sprödes Haar habe, war ich gespannt, ob das Trockenöl auch hier eine Hilfe sein kann und seine Pflege entfalten kann, ohne dass die Haare danach eklig und fettig wirken. Ich sprühe abends die Spitzen und den Ansatz etwas an und verteile das Öl durch das Durchkämmen der Haare. Das lässt sich gut machen und über Nacht kann das Öl optimal einwirken. Der angenehme, leicht Duft ist noch am Folgetag zu erschnuppen, mein Haar fühlt sich gut an, ist nicht beschwert und hat einen leichten Glanz, ohne dabei fettig zu wirken. Wichtig ist hier in der Anwendung sicher auch, die richtige Menge zu finden. Weniger ist hier sicher im Endeffekt mehr, was sowohl von der Optik als auch von der Pflege selbst zu sehen ist. 

Insgesamt gefällt mir das Produkt sehr gut und ich bin glücklich, es kennengelernt zu haben. Eine Empfehlung spreche ich hier allemal aus. 

Kennt Ihr es bereits?

Liebe Grüße

Eure Netti

Dienstag, 9. Januar 2018

Die neue schwarze Herren Geldbörse meines Mannes aus echtem Nappa Leder

Ich durfte als erstes Produkt der eigenen Marke durfte ich eine Leder Herrengeldbörse testen, die ich Euch heute zeigen und vorstellen möchte. 

Es handelt sich um das junge Unternehmen GK Trendbreak unter Regie von Olaf Günther, das das Produkt niegelnagelneu auf den Markt gebracht hat und über Amazon zum Verkauf gestellt hat. 

Optisch hat mir das Produkt schon einmal von den Produktfotos her sehr gut gefallen. Die Beschreibung rundete meinen positiven Eindruck vor der Bestellung noch ab. 

Hier könnt Ihr es sehen:


Das Portemonnaie aus Nappa-Echtleder gibt es im Hoch- als auch im Querformat zu kaufen. Ich habe es zum Test im Querformat bestellt.


  
Es hat eine Größe von 2cm x 11,5cm x 9,5cm, fühlt sich sehr angenehm und weich an und hat eine ausreichende Anzahl an Kartenfächer (8 Kreditkartenfächer, 2 Klarsichtfächer (fürAusweis und Führerschein oder Familienfotos), ein Münzfach, 2 Scheinfächer, 1 Reißverschlussfach und ein verstecktes Kreditkartenfach.


Sehr gut gefällt meinem Mann, dass das Geldfach wirklich dicht ist. Das bedeutet, dass es für kleine Münzen keine Chance zum Entkommen gibt. Oft haben wir schon erlebt, dass die Fächer so gestaltet sind, dass die Falte nach innen gelegt ist und ganz unten rechts und links kleine Öffnungen waren. Sobald das Münzfach zu voll wurde und sich die Falte daraufhin nach außen bewegt, liegen diese Öffnungen frei und 1- oder 5-Centstücke können herausfallen. Das passiert hier definitiv nicht. 

 
Die Geldbörse ist ordentlich verarbeitet und wir konnten weder Kratzer, Dellen, lose Fäden, Abschürfungen am Leder oder sonstige Mängel irgendwo finden. Der Reißverschluss ist leichtgängig. 

Von der Größe her passt das Herren Portemonnaie perfekt in die Gesäßtasche und erfüllt damit für uns alle Kriterien, die wir bzw. insbesondere hier auch mein Mann, an eine gute Geldbörse stellen. 

Der Preis ist mit aktuell 14,90 € sehr fair veranschlagt und meines Erachtens günstig. 

Wir sind zufrieden. Schaut es Euch doch einfach mal an! Wenn Ihr ein Geschenk für den Partner, Ehemann, Vater o.a. sucht, ist das vielleicht die perfekte Idee.

Liebe Grüße 

von Eurer Netti

Mittwoch, 3. Januar 2018

Das elektrische Infrarot Klopf Massagegerät von Naipo bei mir im Tauglichkeitstest + Promo Code für meine Leser

Ich liebe Massagen und habe mich daher gefreut, dieses Massagegerät bekommen zu haben. 

 
Derzeit ist es gerade sehr günstig bei Amazon im Angebot (16,99Euro statt 49,99 Euro). Da kann man meiner Ansicht nach absolut nichts falsch machen.

Das Gerät wirkte von der Beschreibung her perfekt für mich, um mich gerade nach einem stressigen Arbeitstag im Büro, der nicht selten mit Verspannungen im Nacken- und Rückenbereich einhergeht, selbst effektiv massieren zu können und damit mögliche Schmerzen zu lindern und mich auch zu entspannen. Eine zweite Person zur Durchführung einer Massage ist nicht erforderlich.

Nach meiner Bestellung erhielt ich das Gerät nach nur zwei Werktagen sicher, zuverlässig und auch schnell nach Hause geliefert. Im Lieferumfang befindet sich das Gerät selbst mit bereits einen angebrachten Massagekopf, zwei weitere Massageköpfe und eine Bedienungsanleitung in englischer als auch in deutscher Sprache.


Da die Bedienung des Geräts aber selbsterklärend ist, brauchte ich diese gar nicht erst zur Hand nehmen. Die Massageköpfe kann ich je nach Bedarf und Gefühl auswählen und mit einer Drehbewegung auf- bzw. auch wieder abschrauben.




Ich kann bei dem Gerät die Massage mit als auch ohne Wärme durchführen. Wenn ich die Wärme anstelle, sehe ich die Funktion an dem leuchtenden Kreis um den Kopf des Geräts. 
 




Mir gefällt die Massage mit der Wärmefunktion am besten, da sie für mich so am angenehmsten ist. Die Geschwindigkeit/Intensität kann ich stufenlos einstellen und mir so heraussuchen, was für mich angenehm ist. Die stärkste Einstellung ist mir persönlich zu intensiv. Aber die Empfindungen sind diesbezüglich ja verschieden und aus diese Grund auch verschiedene Stufen vorhanden, die ich nach eigenem Ermessen auswählen kann. So nutzt mein Mann beispielsweise auch nicht die gleiche, sondern eine stärkere Intensität als ich. 


Durch den langen Griff habe ich die Möglichkeit, auch relativ leicht und problemlos alle Rückenregionen zu erreichen, was sehr von Vorteil ist. Ich kann direkt die Bereiche ansteuern, die betroffen sind und erreiche so eine Massage an den "Brennpunkten". Durch die Art der Massage (Klopfen) werden auch tieferliegende Gewebeschichten erreicht, was das Ganze besonders effektiv und nützlich gestaltet.

Das Gerät ist robust und wirkt auf mich hochwertig. Die Verarbeitung ist ordentlich. So kann ich weder Kratzer, Unebenheiten oder andere Mängel am Gerät erkennen.

Die Klopfmassage selbst empfinde ich als angenehm und entspannend. Sie gefällt mir sehr.

Ich bin von dem Gerät sehr angetan.  

Habt Ihr bereits Erfahrungen mit einem Massagegerät gesammelt? Wenn ja, was für ein Gerät genau?

Wer speziell dieses ausprobieren möchte, dem stellt der Anbieter einen Promo-Code zur Verfügung als ganz besonderes Special für meine Leser. 

Ihr könnt damit satte 20% sparen.

Hier ist er: 

 IQ9H5SDF

Ich würde mich über euer Feedback sehr freuen. 

Liebe Grüße

Eure Netti

Samstag, 30. Dezember 2017

OzWi IP Kamera Wlan HD Überwachung mit Nachtsicht im Test

Heute darf ich Euch die von mir getestete IP Kamera der Marke OzWi vorstellen und zeigen. 


Geliefert wurde sie mir mit Netzteil, Ladekabel, Befestigungsmaterial und englischer Bedienungsanleitung (kurz, aber verständlich). 

 
Für Leute, die kein Englisch beherrschen, ist es leider eher unzureichend und ich kann dem Hersteller nur dringend empfehlen, auch hier eine deutsche Bedienungsanleitung beizulegen, so dass jeder in Deutschland, wo das Gerät ja auch vermarktet wird, versteht, was zu tun ist, um alles ordnungsgemäß einzustellen.


Da sie mit aktuell 35,99 € (sonst: 59,99 Euro) wirklich sehr günstig ist, war ich gespannt, was mir das Gerät bietet und ob es wirklich all das bringt, was der Hersteller mir verspricht. 

Genutzt kann sie werden als Überwachungskamera zur Absicherung des Wohnraums oder einfach nur zur Überwachung von Haustieren. Ich persönlich finde sie auch immer ganz nützlich, um kurz von unterwegs nachzusehen, ob z.B. meine Kinder schon von der Schule zurück sind, bevor ich sie anrufe oder anschreibe.

Die Installation der Kamera war wirklich sehr einfach und schnell bewerkstelligt, ohne dass ich ewig herumprobieren musste, wie ich es bereits bei einer anderen Kamera einmal hatte und beinahe daran verzweifelt bin. In nur wenigen Schritten ist alles eingerichtet und fertig. 

Die erforderliche App (per Scan über QR-Code), die man sich aufs Handy laden muss (Danale) ist übersichtlich und verständlich gestaltet.

 

Die Bilder, die die Kamera ausgibt, sind sehr gut, und auch in der Dunkelheit kann man durch die dann automatisch umgestellte Nachtsichtfunktion alles in HD-Qualität sehr gut erkennen. Ein eingebautes drehbares Kugelgelenk mit 360 Grad um die eigene Achse sowie bis zu 90 Grad nach hinten neigbar garantiert mir, dass ich nahezu alles im Raum anvisieren kann. Die Einstellungen kann ich außerdem so vornehmen, dass ich über Handy bei Bewegung eine Mitteilung erhalten. Das klappt einwandfrei. 

Gut gefällt mir auch, dass ich über die Sprechfunktion mit meinen Kindern sprechen kann, wenn ich es möchte (einfach auch mal vom Garten aus nach drinnen ins Wohnzimmer, ohne anrufen oder laut rufen zu müssen). 


Das Gerät bietet mir auch eine Aufnahmefunktion und Fotofunktion über die App. Die Cloud-Funktion, die hier auch angeboten wird, kann ich bei Bedarf 30 Tage kostenfrei nutzen, danach kostenpflichtig. Diese nutze ich aber nicht. Durch Einfügen einer SD-Karte habe ich die Funktion gänzlich ausgeschaltet.

Habt Ihr auch bereits eine Überwachungskamera für Haus, Heim oder Tiere bei Euch? Wie sind Eure Erfahrungen damit. 

Ich bin mit dieser sehr zufrieden und kann sie bedenkenlos weiterempfehlen. Gerade auch die einfache Installation, die gute Qualität der Aufnahmen und dazu der günstige Preis sind kaum zu toppen. 

Der Anbieter hat mir für meine Leser noch einen 10% Rabatt-Code für dieses Gerät zur Verfügung gestellt. 

Er lautet: 

Annett 11

Wer möchte, kann ihn gern nutzen. 

Liebe Grüße 

Eure Netti